0

[CeBIT] AVM zeigt Gigabit-Generation

Die Ansprüche an die Bandbreite auch in privaten Netzwerken steigt dank Streaming-Diensten und IP-TV stetig an. Vorbei sind die Zeiten, in denen dem Otto-Normal-User 10MBit/s im Heimnetzwerk vollkommen ausreichte. Und auch der derzeitige Standard von 100MBits/s stößt dank immer größerer Dateien und deren Anzahl auch an seine Grenzen.

Mit Generation Gigabit stellt AVM die Leistungsfähigkeit der eigenen Produkte in diesem Bereich deutlich in den Fokus und bietet neben diversen neuen Geräten auch gleich eine passende FritzBox an, die auch auf der WAN-Seite den Gigabit-Standard bietet und mit einem passenden Adapter direkt an die Glasfaser (sofern vorhanden) angeschlossen werden kann.

FRITZ!Box 4080

Präsentation der 4080 auf der CeBIT

Präsentation der 4080 auf der CeBIT

Die neue FRITZ!ox 4080 verfügt neben 4 Gigabit-LAN-Ports auch über einen Gigabit-WAN-Port, der entweder mit der Optical Network Unit oder mittels SFP-Modul direkt an die Glasfaser angeschlossen werden kann.

Darüber hinaus verfügt die FRITZ!Box 4080 auch über WLAN AC und N, und bietet neben 2 analogen Telefonanschlüssen auch einen internen S0-Bus sowie der bekannten DECT-Funkzionalität.

Abgerundet wird das Ganze mit 2 USB3.0-Ports, an die externe Speichermedien und/Drucker angeschlossen werden können.

In den Handel wird die FRITZ!Box 4080 voraussichtlich im 2. Halbjahr 2014.

FRITZ!WLAN Repeater 1750E

FRITZ!WLAN Repeater 1750E

FRITZ!WLAN Repeater 1705E

Das besondere am neuen FRITZ!WLAN Repeater 1750e ist nicht die Tatsache, dass dieser die WLAN-Reichweite erhöht, sondern, dass dies gleichzeitig sowohl im AC-Standard auf 5GHz mit bis zu 1300 MBit/s als auch im N-Standard auf 2.4GHz mit bis zu 450MBit/s passiert.

Dabei ist die Abwärtskompatibilität zu den 802.11g/a/b-Standards gewährleistet. Darüber hinaus verfügt der 1750E auch über einen integrierten Gigabit-LAN-Anschluss für Geräte ohne WLAN-Funktionalität.

Durch das WPS-Verfahren lässt sich der Repeater schnell und einfach in das vorhandene Netzwerk integrieren, wobei die Sicherheit durch WPA2-Verschlüsselung gewährleistet wird.

Zur Hilfe der optimalen Platzierung der Repeaters verfügt dieser üer 5 LEDs, die die Qualität der WLAN-Stärke anzeigen.

Der Marktstart ist ebenfalls für die 2. Jahreshälfte 2014 geplant.

FRITZ!Powerline 1000E

Ebenfalls neu im AVM-Sortiment ist der Powerline-Adapter 1000E, der im Vergleich zur 500-MBit/s-Klasse eine zwischen 60 und 80 Prozent höhere Datenrate und eine robustere Übertragung bei gleichbleibend niedrigen Stromverbrauch verspricht.

Der 1000E ist dabei abwärtskompatiel zu den Adaptern der 200MBits/s- und 500MBits/s-Kasse und wird voraussichtlich im 2. quartal 2014 in den Handel kommen.

FRITZ!WLAN Repeater DVB-C

Zusätzlich zu den den Eigenschaften des 1750E bringt dieser WLAN-Repeater auch einen Twin-Tuner für DVB-C (Kabelfernsehen) mit und überträgt die frei empfangbaren Kabel-Programme ins gesamte Netzwerk.

Angeschaut werden können diese dann entweder am PC/Laptop mittels VLC-Player oder am Smartphone/Tablet über eine eigene App, die zum Marktstart (3. Quartal 2014) sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung stehen wird

ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.